Auftragsbearbeitung Stapeldruck

Auftragsbearbeitung

Stapeldruck durchführen

Der Stapeldruck dient dazu, noch nicht gedruckte Vorgänge zu drucken oder bereits gedruckte zu wiederholen. Es ist immer dann sinnvoll, den Stapeldruck zu benutzen, wenn mehr als ein Vorgang gedruckt werden soll.

So können Sie bei der Eingabe von mehreren Vorgängen auf das Ausdrucken jedes einzelnen Vorganges verzichten und jeden Vorgang für sich einfach mit Speichern beenden, um danach unverzüglich mit dem nächsten zu beginnen.

Sie können den Stapeldruck auch sehr gut verwenden, um z. B. alle Rechnungen des letzten Jahres in eine PDF-Datei zu exportieren. Wählen Sie hierzu als Druckziel einfach "3S-Export" aus und generieren Sie ein PDF-Dokument.
stapeldruck-vk.png

Am Ende der Eingabe von mehreren Vorgängen können Sie diese dann zusammen
mit einem dem Stapeldruck ausdrucken. So könnten Sie viele Vorgänge erst erfassen und nur speichern, anstelle diese nach jedem Vorgang einzeln zu drucken.

Ein Stapeldruck kann auch sinnvoll sein, wenn es darum geht, automatisch erstellte Vorgänge zu drucken oder nachträglich gedruckte Vorgänge erneut zu drucken.

  1. Wählen Sie aus, welche Vorgänge im Stapel gedruckt werden sollen. Es stehen Ihnen zur Verfügung:
    • Angebot
    • Auftrag
    • Lieferschein
    • Rechnung
    • Rahmenauftrag
    • Werkstattauftrag
    • Proforma Rechnung (Auftrag/Lieferung/Rechnung)
    • Ausfuhranmeldung (Auftrag/Lieferung/Rechnung)
  2. Wählen Sie – wenn gewünscht – eine abweichende Formularvariante.
  3. Selektieren Sie nach Nummer von/bis die zu druckenden Vorgänge oder belassen Sie die Voreinstellung Anfang bis Ende für alle Vorgänge.
  4. Selektieren Sie unter Kunde von bis den oder die Kunden, für die Sie den Stapeldruck durchführen möchten oder belassen Sie auch hier die Voreinstellung Anfang bis Ende.
  5. Schalten Sie nur noch nicht gedruckte aus, wenn Sie auch bereits gedruckte Vorgänge erneut drucken möchten.
  6. Mit Druckvorschau steuern Sie, ob Sie vor dem Ausdruck des Stapels eine Vorschau am Bildschirm sehen möchten.
  7. Mit Drucken beginnen Sie den Ausdruck.

Eine wichtige Funktion hat die Schaltfläche jeden Vorgang einzeln drucken. Hiermit wird der 3S Software mitgeteilt, dass nicht alle Dokumente in einem Druckauftrag erstellt werden, sondern das pro Dokument jeweils ein eigener Druckauftrag generiert wird. Das macht dann Sinn, wenn Sie z. B. einzelne Dokumente an einen Fax-Drucker oder an eine Archivierung senden wollen. Im Zweifelsfall sollten Sie aber den Haken weglassen.

Die 3S ERP-Module

Basis Einkauf/Verkauf Produktion Buchhaltung Zeiterfassung
Systemumgebung Auftragsbearbeitung Produktionsplanung Finanzbuchhaltung Personalzeiterfassung
Projektverwaltung Bestellwesen Lohnfertigung Kostenrechnung Betriebsdatenerfassung (BDE)
GDPdU-Schnittstelle OP-Verwaltung Qualitätsmanagement Anlagenbuchhaltung Projektzeiterfassung
Dokumentenmanagement Schnittstelle Fremdbuchhaltung Produktkonfigurator SEPA-Zahlungsverkehr
GoBD Schnittstelle Provisionsabrechnung Grafische Plantafel Kontoauszüge nach MT940
CRM Tourenplanung Wekzeugverwaltung
Behälterverwaltung Gefahrstoffmanagement
EDI CAD-Schnittstelle