Auftragsbearbeitung Kalkulationen durchführen

Auftragsbearbeitung

Kalkulationen durchführen

Sie haben mit der 3S Software die Möglichkeit verschiedenste Kalkulationen durchzuführen. Zum einen die Handelskalkulation, die Sie über den grünen Haken bei der Positionserfassung erreichen und zum anderen die Produktionskalkulation, bei der alle Fertigungskomponenten Berücksichtigung finden.

Die Grundlage der Handelskalkulation ist eher der Einkaufspreis während in der Produktionskalkulation die genauen Herstellkosten berücksichtigt werden. Die Produktionskalkulation ermittelt den Preis für einen einzelnen Artikel, während die Handelskalkulation alle Verkaufsartikel des Angebots gleichzeitig berücksichtigt.

Handelskalkulation

kalkulation-01.png

Innerhalb einer Anfrage, eines Angebotes oder innerhalb anderer Vorgänge können Sie eine Handleskalkulation vornehmen.

Produktkalkulation

Mit der Produktionskalkulation können Sie auf einfache Weise den Preis eines Artikels ermitteln. In diese Kalkulation fließen alle notwendigen Preisfaktoren z. B. die diversen Einkaufpreise für

  • Einzelkomponenten,
  • Veredelungen,
  • Fremdarbeiten

aber auch Faktoren wie

  • Arbeitszeiten,
  • Maschinenkosten,
  • Rüst- oder Werkzeugkosten

und viele andere Eigenschaften ein.

Jede Produktionskalkulation kann gespeichert werden, damit sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder benutzt oder aktualisiert werden kann. Wenn Sie über das Modul Projektverwaltung verfügen, wird die Kalkulation außerdem dem zugehörigen Projekt zugeordnet.

Wählen Sie den Befehl Verkauf -> Kalkulation -> bearbeiten. Sie sehen die folgende Eingabemaske:

kalkulation-02.png

1. Geben Sie im Feld Kalkulation für Artikel die Artikelnummer und – wenn vorhanden – die Indexnummer ein.

2. Wählen Sie im Feld Kalkulationsnummer eine vorhandene Kalkulation aus oder erstellen Sie eine neue.

3. Wenn Sie eine neue Kalkulation erstellen, geben Sie die Kalkulationsmenge ein. Die eingegebene Menge hat unter anderem Einfluss auf den Preis, da z. B. Rüstkosten und andere einmalige Kosten anteilsmäßig auf die Anzahl der zu kalkulierenden Artikel verteilt werden. Die Mengenbasis wird aus dem Stücklistenstamm ermittelt.

4. Wechseln Sie auf den Reiter Kalkulationsstruktur und drücken Sie die Schaltfläche Strukturdaten holen.

Wählen Sie eine Stückliste aus, wenn es sich um eine Vorkalkulation handelt.
Wenn Sie einen bereit laufenden oder fertigen Produktionsauftrag nachkalkulieren wollen oder eine mitlaufende Kalkulation wünschen, wählen Sie den entsprechenden Produktionsauftrag aus.

kalkulation-03.png

5. wechseln Sie auf den Reiter Kalkulation Tabelle.

kalkulation-04.png

6. Hier können Sie den mit der Schaltfläche Preise ermitteln die Preise der Einkaufteile und auch der Produktionskosten automatisch ermitteln
lassen.

kalkulation-05.png

7. Nun werden die Preise aus den vorhandenen Preisquellen ermittelt und in die Kalkulationstabelle eingetragen. Natürlich können Sie sowohl die Kalkulationsstruktur, als auch die Preise auch manuell eintragen.

8. Wechseln Sie nun auf den Reiter Summen um zu sehen, welcher Preis für Ihr Teil ermittelt wurde. Achten Sie vorher darauf, dass auch für alle Zukaufteile, Maschinen / Arbeitsplätze und Arbeitsgänge sowie alle Fremdfertigungs-Arbeitsgänge ein Preis ermittelt werden konnte. Wenn dies nicht der Fall ist, ermitteln Sie diesen Preis oder tragen Ihn von Hand ein, damit er Berücksichtigung in der Kalkulation findet.

9. Tragen Sie Ihre Zuschläge / Aufschläge etc. in die entsprechenden Kalkulationsfelder durch Doppelklick ein, um Ihren Verkaufspreis zu ermitteln.

kalkulation-02.png

Kalkulation von Staffelpreisen

10. Wenn Sie verschiedene Mengenstaffeln kalkulieren wollen, gehen Sie auf den Reiter Kalkulationsstaffeln.

kalkulation-06.png

11. ergänzen Sie die einzelnen Mengen für die zu kalkulierenden Staffeln. Z. B. 100, 500 und 1000 Stück. Nach der Berechnung erscheinen in der Tabelle die Preise der kalkulierten Mengen.

Schieben Sie wenn nötig den Scrollbalken weiter nach rechts, um die Verkaufspreise einzusehen, die sich im rechten Teil des Fensters befinden.
11. Speichern oder drucken Sie die Kalkulation.

Die 3S ERP-Module

Basis Einkauf/Verkauf Produktion Buchhaltung Zeiterfassung
Systemumgebung Auftragsbearbeitung Produktionsplanung Finanzbuchhaltung Personalzeiterfassung
Projektverwaltung Bestellwesen Lohnfertigung Kostenrechnung Betriebsdatenerfassung (BDE)
GDPdU-Schnittstelle OP-Verwaltung Qualitätsmanagement Anlagenbuchhaltung Projektzeiterfassung
Dokumentenmanagement Schnittstelle Fremdbuchhaltung Produktkonfigurator SEPA-Zahlungsverkehr
GoBD Schnittstelle Provisionsabrechnung Grafische Plantafel Kontoauszüge nach MT940
CRM Tourenplanung Wekzeugverwaltung
Behälterverwaltung Gefahrstoffmanagement
EDI CAD-Schnittstelle